Gepostet von
General

Bufete Mercadal ist eine Anwaltskanzlei mit Sitz in Palma de Mallorca, die auf Immobilienrecht, Verwaltung von Eigentümergesellschaften und Vermögensverwaltung (Family Office) spezialisiert ist. Der Rechtsanwalt und Geschäftsführer von Bufete Mercadal, Francisco Mercadal Alabern, gibt wichtige Tipps, die beim Erwerb einer Immobilie zu beachten sind.

„Der Kauf einer Immobilie ist wahrscheinlich eine der wichtigsten wirtschaftlichen Entscheidungen für Privatpersonen und Unternehmen. Deshalb sollte der Vorgang von Anfang bis zum Ende sorgfältig durchgeführt werden, beraten von vertrauenswürdigen Fachleuten, die den lokalen Immobilienmarkt gut kennen und vor allem mit den rechtlichen Fragen umgehen können, die in solchen Transaktionen angesiedelt sind. Das Hinzuziehen von Experten verringert das Risiko böser Überraschungen nach dem Immobilienerwerb und garantiert einen geschulten Blick auf Planung und Budget.

Der erste Schritt ist es, eine umfassende Überprüfung der Immobilie durchzuführen, um sicherzustellen, dass alle baurechtlichen Vorschriften eingehalten und nichts ohne Genehmigung verändert wurde. Dies ist ein Verfahren, das in Zusammenarbeit mit der zuständigen Gemeindeverwaltung durchgeführt werden muss. Darüber hinaus ist es auch möglich, architektonische oder bauliche Erhebungen durchzuführen, um potenzielle Probleme zu identifizieren. Dazu braucht man ein Team, das von einem Architekten geleitet wird.

Im zweiten Schritt ist sicherzustellen, dass keine Grundschuld oder Haftung auf dem Grundstück liegt, wie zum Beispiel Hypotheken, Steuern oder Probleme mit Mietern.

Drittens ist zu bedenken, dass es in Spanien unterschiedliche Steuersätze gibt, je nachdem, wann und unter welchen Umständen eine Immobilie erworben wird. Wenn sich das Haus im Bau befindet, werden 21 Prozent Mehrwertsteuer angewendet; wenn der Bau vollendet ist, sind es 10 Prozent. Bei Erwerb einer Gebrauchtimmobilie wird eine Transfersteuer zwischen 8 und 11 Prozent fällig”.